Navigation

BVT Heizkraftwerke Pool

BVT HEIZKRAFTWERKE POOL: MÜNDLICHE VERHANDLUNG MUSTERVERFAHREN

Im Musterverfahren für Anleger des BVT Heizkraftwerke Pool wurde Termin zur mündlichen Verhandlung bestimmt auf

Donnerstag, 18.12.2014, 09.00 Uhr, Saal E.10, Prielmayerstraße 5, München.

Das OLG München hatte mit Beschluss vom 03.09.2013 (Az. 23 Kap 1/13) einen von Rotter Rechtsanwälte vertretenen Kläger gemäß § 9 Abs. 2 KapMuG zum Musterkläger bestimmt. In dem Verfahren sind u.a. die UniCredit Bank AG und die BVT Energie Anlagen GmbH Musterbeklagte.Im Jahr 1998 konzipierten und strukturierten diese Musterbeklagten den Heizkraftwerke-Pool. Dabei wurden Kraftwerksanlagen an fünf verschiedenen Standorten in den Heizkraftwerke-Pool eingebracht. Hintergrund der Rechtsstreitigkeiten ist die Fehlerhaftigkeit des seinerzeit zur Einwerbung von Anlegern verwandten Angebotsprospektes zur Heizkraftwerke-Pool GmbH & Co. Beteiligungs-KG.

Die einzelnen Vorwürfe im Hinblick auf die Fehlerhaftigkeit des Prospektes können im Vorlagebeschluss des LG München I vom 18.06.2013 (22 OH 13381/13) im Bundesanzeiger nachgelesen werden.

 

BVT HEIZKRAFTWERKE POOL: AUFRECHNUNG GEGEN RESTDARLEHENSANSPRÜCHE DER HYPOVEREINSBANK

Anleger des BVT Heizkraftwerke Pool haben 30 % ihrer Beteiligungssumme über die HypoVereinsbank (UniCredit) fremdfinanzieren müssen. Die nicht getilgten Darlehen sind vom Anleger selbst, spätestens jedoch am 31.12.2014 an die UniCredit zurückzahlen, ungeachtet der Frage, ob der BVT Heizkraftwerkepool aufgelöst wird oder nicht. Die fällige Abschlussrate beträgt dabei 20 % der Beteiligungssumme. Dies kann für manche Anleger zu nicht unerheblichen… mehr→

 

OBERLANDESGERICHT MÜNCHEN BESTELLT ROTTER RECHTSANWÄLTE ZUM VERTRETER DES MUSTERKLÄGERS IM SCHADENSKOMPLEX HEIZKRAFTWERKE-POOL GMBH & CO. BETEILIGUNGS-KG (HKW)

Das OLG München hat mit Beschluss vom 03.09.2013 (Az. 23 Kap 1/13) einen von ROTTER Rechtsanwälte vertretenen Kläger gemäß § 9 Abs. 2 KapMuG zum Musterkläger bestimmt. Der Beschluss ist im Bundesanzeiger abrufbar. ROTTER Rechtsanwälte vertritt derzeit in dem Schadenskomplex Heizkraftwerke-Pool (HKW) 108 Kläger vor dem Landgericht München I. In dem KapMuG-Verfahren sind u.a. die UniCredit Bank AG und die BVT Energie Anlagen GmbH Musterbeklagte…  mehr→

 

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZU SCHADENSERSATZANSPRÜCHEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER HEIZKRAFTWERKE-POOL GMBH & CO. BETEILIGUNGS-KG

Rotter Rechtsanwälte Partnerschaft wird auf Einladung des Schutzvereins der HKW-Anleger i.G. an einer Informationsveranstaltung zu möglichen Schadensersatzansprüche im Zusammenhang mit der Heizkraftwerke-Pool GmbH & Co. Beteiligungs-KG am 28. Juli 2011 in München teilnehmen. Vorgesehen ist eine einführende Darstellung möglicher Ansprüche wegen Beraterhaftung sowie gegen Initiatoren des Fonds. Erläutert werden u.a. Haftungsansätze und Haftung… mehr→

 

PRÜFUNG MÖGLICHER SCHADENSERSATZANSPRÜCHE IM ZUSAMMENHANG MIT DER HEIZKRAFTWERKE-POOL GMBH & CO. BETEILIGUNGS-KG

Rotter Rechtsanwälte Partnerschaft prüft mögliche Schadensersatzansprüche von Kommanditisten und Treugebern der Heizkraftwerke-Pool GmbH & Co. Beteiligungs- KG. Hintergrund sind gegen die Initiatoren und Konzeptionäre des Fonds erhobene Vorwürfe, Investoren über bereits bei Auflegen des Fonds bekannte Risiken getäuscht und diese im Verkaufsprospekt verschleiert zu haben. In diesem Zusammenhang einschlägige strafrechtliche Tatbestände werden… mehr→