Navigation

Aktuelles

Sharewood: Staatsanwaltschaft ermittelt und sperrt Website

Bei der Sharewood Switzerland AG scheinen sich die Ereignisse weiter zuzuspitzen. Nachdem zuletzt immer mehr Gerichte, darunter auch erstmals Oberlandesgerichte, die von Anlegern geltend gemachten Rückzahlungsansprüche bestätigt haben (vgl. u.a. das Landgericht Traunstein), sind heute auch Ermittlungen der Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich bekannt geworden.

Bei Aufruf der Website des Unternehmens erscheint aktuell (24.09.2021) folgender Hinweis:

„Diese Website wurde durch die Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich gesperrt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die [...]

Ganzen Beitrag lesen

MS Wehr Blankenese: Insolvenzverwalter fordert Ausschüttungen zurück

Anleger der MS Wehr Blankenese Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG wurden bereits im Jahr 2013 seitens der Gesellschaft (unrechtmäßig) zur Rückzahlung erhaltener Ausschüttungen in Höhe von 25% der Anlagesumme aufgefordert. Unabhängig davon, ob die Anleger dieser Aufforderung nachgekommen sind, haben alle Kommanditisten diesen August/September ein Schreiben des Insolvenzverwalters Dr. Tobias Brinkmann erhalten. Mit seinem Schreiben fordert der Insolvenzverwalter nunmehr sämtliche erhaltene Ausschüttungen von den Anlegern zurück.

Die Anleger sind als sog. Direktkommanditisten im Handelsregister eingetragen. In den Anfangsjahren [...]

Ganzen Beitrag lesen

VR – Banken: Kundenkonten leergeräumt

Unsere Kanzlei wird seit August 2021 vermehrt von Kunden der genossenschaftlichen deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (VR – Banken) mandatiert, deren Konten bei einer  VR-Bank von unbefugten Dritten sprichwörtlich leergeräumt wurden.

Stets wurden ohne Zustimmung der Mandanten von der jeweiligen VR-Bank Zahlungsvorgänge zu Lasten der Mandanten ausgeführt und von Unbefugten deren gesamtes Guthaben abgezogen und auf Drittkonten überwiesen. Zielkonten waren regelmäßig Bankkonten Dritter bei der N26 Bank GmbH.

Der Schaden unserer Mandanten liegt derzeit bei durchschnittlich 90.000,00 EUR. Es handelt sich oft um [...]

Ganzen Beitrag lesen

ThomasLloyd Group: Infrastrukturfonds und Genussrechte – ROTTER RECHTSANWÄLTE für umfassende Prüfung mandatiert

ROTTER RECHTSANWÄLTE nimmt sich den Ansprüchen von Anlegern, die bei der ThomasLloyd Group investiert haben, an. Bei der ThomasLloyd Group handelt es sich nach Angaben des Unternehmens um ein angeblich global agierendes Investment- und Beratungsunternehmen mit Sitz in Zürich und London, das insbesondere Projekte im Infrastruktur-, Agrar- und  Immobiliensektor vorwiegend in Asien finanziere. Auf seiner Internetseite wirbt das Unternehmen damit, dass mit der Kapitalbeteiligung an den Infrastrukturinvestments nicht nur hohe Renditen erzielt werden könnten, sondern auch bleibende Werte unter Beachtung [...]

Ganzen Beitrag lesen

Capital: Rotter Rechtsanwälte gehört zu den führenden Kanzleien im Banken- und Kapitalmarktrecht

Laut einer Studie, die das Marktforschungsinstitut Statista gemeinsam mit den Zeitschriften Capital und Stern erhoben hat, zählt ROTTER Rechtsanwälte zu den führenden Kanzleien im Banken- und Kapitalmarktrecht.

Das Ergebnis der Studie ist in dem Artikel „Spitzenstreiter“ in Heft 6/2021 des Magazins Capital auf den Seiten 62 bis 69 veröffentlicht sowie hier online verfügbar.

Bei den Kanzleien des Banken- und Kapitalmarktrechts (Capital, Heft [...]

Ganzen Beitrag lesen

ShareWood Switzerland AG: Urteil des LG Traunstein

Mit Urteil vom 26.05.2021 hat das LG Traunstein die ShareWood Switzerland AG zur Rückzahlung von rund € 135.000 an einen Anleger verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Das Gericht hat die Auffassung des von unserer Kanzlei vertretenen Klägers bestätigt, dass es sich bei den im Jahr 2012 abgeschlossenen „Baumkaufverträgen“ um eine Finanzdienstleistung handelt und dass diese Verträge im Jahr 2019 noch wirksam widerrufen werden konnten, da der Kläger nicht über sein Widerrufsrecht belehrt worden war.

Bauminvestments bei der ShareWood Switzerland AG

Die [...]

Ganzen Beitrag lesen

LG Trier: Verjährung des Befreiungsanspruchs

In einer Serie aktueller Rückforderungsfälle hat das LG Trier – und im nachfolgenden Berufungsverfahren das OLG Koblenz – eine bisher wenig beachtete Rechtsprechung des BGH aus dem Jahr 2017 zur Frage der Verjährung des Befreiungsanspruchs des Treuhänders bei geschlossenen Fondsbeteiligungen umgesetzt.

Hanseatische Immobilienfonds Holland XIV GmbH & Co. KG betroffen

In dem Verfahren hatte die Klägerin den Rückzahlungsanspruch aus abgetretenem Recht im Zusammenhang mit einer mittelbaren Beteiligung an der Hanseatische Immobilienfonds Holland XIV GmbH & Co. KG geltend gemacht. Gesellschaftszweck war die [...]

Ganzen Beitrag lesen

brand eins: ROTTER RECHTSANWÄLTE gehört erneut zu den besten Kapitalmarktrechtskanzleien in Deutschland

Wie schon im vergangenen Jahr wurde unsere Kanzlei auch im Ranking 2021 des Magazins brand eins als eine der besten Kapitalmarktrechtskanzleien in Deutschland ausgezeichnet.

Für die neueste Ausgabe wurden wieder zahlreiche Anwälte und Inhouse-Juristen befragt, 2.515 von ihnen haben entsprechende Empfehlungen abgegeben. In die Bestenliste aufgenommen wurden nur Kanzleien, die in ihrem Rechtsgebiet überdurchschnittlich häufig empfohlen wurden.

„Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung, die uns in unserer täglichen Arbeit bestätigt. Dank unserer [...]

Ganzen Beitrag lesen

BaFin stellt Entschädigungsfall für Greensill Bank AG fest

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 16. März 2021 den Entschädigungsfall für die Greensill Bank AG festgestellt, da das Institut nicht mehr in der Lage war, sämtliche Einlagen seiner Kunden zurückzuzahlen.

Zuvor hatte die BaFin am 15. März 2021 beim Amtsgericht Bremen einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über die Greensill Bank AG gestellt. Das Amtsgericht Bremen hat daraufhin am 16. März 2021 das Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 508 IN 6/21) und Dr. Michael C. Frege von [...]

Ganzen Beitrag lesen