Navigation

Suchergebnisse für "Deutsche Telekom AG":

Deutsche Telekom AG zahlt 120 Mio. USD in Sammelklageverfahren

Klaus Rotter, Partner der auf Kapitalanlegerschutz spezialisierten Kanzlei Rotter Rechtsanwälte, begrüsst ausdrücklich den von der Deutschen Telekom AG in den USA geschlossenen Vergleich im Rahmen der dort anhöngigen Prospekthaftungs-Sammelklage. Hierzu Klaus Rotter: „Das ist insbesondere eine gute Nachricht für alle in Deutschland klagenden Telekom-Aktionäre.“ Dieser Vergleich ist praktisch als ein Schuldeingeständnis der Deutschen... mehr

Telekom Musterverfahren: Verkaufsprospekt zum „dritten Börsengang“ war fehlerhaft

Im Telekom Musterverfahren hat der Bundesgerichtshof mit Pressemitteilung von heute (Nr. 186/2014) mitgeteilt, dass mit Beschluss vom 21.10.2014 (Az.: XI ZB 12/12) über die Rechtsbeschwerden von Anlegern und der Deutschen Telekom AG gegen den Musterentscheid des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main (Az.:23 Kap 1/06) vom 16.05.2012 entschieden worden ist. Telekom Musterverfahren: Prospektfehler entscheidend Die Streitigkeit im Telekom... mehr

Deutsche Telekom

Die Staatsanwaltschaft Bonn hat am 2. Juni 2005 bekanntgegeben, dass die Ermittlungen gegen die Beschuldigten nach Zustimmung der 7. großen Strafkammer des Landgerichts Bonn vorläufig gem. § 153a StPO eingestellt wurden. In der entsprechenden Pressemeldung stellt die Staatsanwaltschaft Bonn klar, dass ein hinreichender Tatverdacht wegen der Straftatbestände Kapitalanlagebetrug und Falschbilanzierung gegen die Verantwortlichen unter anderem... mehr

Kapitalanleger-Musterverfahren in Sachen Infomatec IIS AG

LG Augsburg erlässt Vorlagebeschluss zum OLG München Nachdem der II. Zivilsenat des BGH am 21.04.2008 entschieden hatte, dass im Rahmen des § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 KapMuG jeder einzelne von mehreren einfachen Streitgenossen gestellte Musterfeststellungsantrag zu berücksichtigen ist, hat das LG Augsburg nunmehr am 29.09.2008 den von uns beantragten Vorlagebeschluss erlassen. Der Senat für Kapitalanleger-Musterverfahren des OLG München wird... mehr

T-Online: Freigabeantrag der T-Online vom LG Darmstadt heute zurückgewiesen

Am 29.11.2005 hat das Landgericht Darmstadt entschieden, dass die Verschmelzung der T-Online International AG (T-Online) auf die Deutsche Telekom AG (Telekom) wegen der anhängigen Anfechtungsverfahren, die u.a. von der Kanzlei ROTTER RECHTSANWÄLTE eingeleitet wurden, bis auf weiteres nicht vollzogen werden darf. T-Online hatte als Reaktion auf verschiedene Anfechtungsklagen, die wegen zahlreicher formeller und materieller Beschlussmängel gegen... mehr