Navigation

Suchergebnisse für "UniCredit Bank AG":

Negativer Marktwert: Bank muss Vorsatzvermutung widerlegen

Mit Beschluss vom 02.04.2019, Az. XI ZR 574/17, hat der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes (BGH) in einem von Rotter Rechtsanwälte geführten Klageverfahren gegen die UniCredit Bank AG wegen fehlerhafter Anlageberatung und unterlassener Offenlegung über den anfänglich negativen Marktwert eines Anfang 2007 empfohlenen Zinssatz- und Währungs-Swap-Kontrakts (CCS-Kontrakt) einen Zurückweisungsbeschluss des 5. Zivilsenates des Oberlandesgerichts... mehr

Cross Currency Swaps – weitere Klage gegen UniCredit eingereicht

Im Auftrag eines mittelständischen Unternehmens haben wir beim LG München I Klage auf Schadensersatz gegen die UniCredit Bank AG (vormals HVB) im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Cross Currency Swaps im Jahr 2008 eingereicht. Nach unseren Informationen hatte die HVB bereits seit dem Jahr 2003 ein Projekt entwickelt, wonach Privatkunden mit von der HVB als solide erachteter Bonität vermehrt Zins- und Währungsderivate insbesondere in Form... mehr

BVT Heizkraftwerke Pool

BVT HEIZKRAFTWERKE POOL: MÜNDLICHE VERHANDLUNG MUSTERVERFAHREN Im Musterverfahren für Anleger des BVT Heizkraftwerke Pool wurde Termin zur mündlichen Verhandlung bestimmt auf Donnerstag, 18.12.2014, 09.00 Uhr, Saal E.10, Prielmayerstraße 5, München. Das OLG München hatte mit Beschluss vom 03.09.2013 (Az. 23 Kap 1/13) einen von Rotter Rechtsanwälte vertretenen Kläger gemäß § 9 Abs. 2 KapMuG zum Musterkläger bestimmt. In dem Verfahren sind u.a.... mehr

Zinsswaps

Zinsswaps haben die deutschen Gerichte in den vergangenen Jahren häufig beschäftigt. Einen Überblick dazu, wann ein Kunde in diesen Fällen Schadensersatz verlangen kann, finden Sie →hier. Cross Currency Swaps – weitere Klage gegen UniCredit eingereicht Im Auftrag eines mittelständischen Unternehmens haben wir beim LG München I Klage auf Schadensersatz gegen die UniCredit Bank AG (vormals HVB) im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Cross... mehr

Cross Currency Swap – Prüfung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die HVB

Im Auftrag mehrerer Privatanleger prüfen wir Schadensersatzansprüche gegen die HVB (jetzt UniCredit Bank AG) und haben eine Klage auf Schadensersatz gegen die HVB im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Cross Currency Swap eingereicht. Nach unseren Informationen hat die HVB bereits seit dem Jahr 2003 ein Projekt entwickelt, wonach Privatkunden mit von der HVB als solide erachteter Bonität vermehrt Zins- und Währungsderivate insbesondere in Form... mehr

Oberlandesgericht München bestellt ROTTER Rechtsanwälte zum Vertreter des Musterklägers im Schadenskomplex Heizkraftwerke-Pool GmbH & Co. Beteiligungs-KG (HKW)

Das OLG München hat mit Beschluss vom 03.09.2013 (Az. 23 Kap 1/13) einen von ROTTER Rechtsanwälte vertretenen Kläger gemäß § 9 Abs. 2 KapMuG zum Musterkläger bestimmt. Der Beschluss ist im Bundesanzeiger abrufbar. ROTTER Rechtsanwälte vertritt derzeit in dem Schadenskomplex Heizkraftwerke-Pool (HKW) 108 Kläger vor dem Landgericht München I. In dem KapMuG-Verfahren sind u.a. die UniCredit Bank AG und die BVT Energie Anlagen GmbH... mehr